Andrologie-Männerheilkunde

Die Andrologie (von altgr. ἀνήρ, Gen. ἀνδρός = „Mann“, λόγος = „Lehre“, also etwa „Männerkunde“) ist ein Spezialgebiet der Medizin, das sich mit den Fortpflanzungsfunktionen des Mannes und deren Störungen befasst. Somit ist die Andrologie die männliche Entsprechung der Gynäkologie.

Männer sind eine medizinisch benachteiligte Spezies. Das erfährt der Betroffene wenn er den passenden Theraputen sucht und sich fragt, welcher Arzt eigentlich für das die Männerheilkunde zuständig ist. Anders als die Frauen, die zum Frauenarzt gehen können, haben die Männer keine spezielle ärztliche Anlaufstelle. Sollte Mann sich in „Männersachen“ an den Urologen oder den Hausarzt wenden? (Bild:wikipedia)

Der andrologisch arbeitende Therapeut wird zunehmen nicht nur für Männer, sondern auch für Paare ein wichtiger Partner bei Fragen der Familienplanung. Unerfüllter Kinderwunsch, Hormon- und Erektionsstörungen oder Störungen in der Entwicklung während der Pubertät – der Männertherapeut, hat sich in den letzten Jahren als wichtiger Ansprechpartner für männliche Patienten etabliert.

 

„Man kann nicht immer ein Held sein, aber man kann immer ein Mann sein.“  Johann Wolfgang von Goethe

Vereinbaren Sie gerne ein Vorgespräch um sich über Ihre Optionen zu Informieren.

Info Labor Mann

 

Wir beraten Männer und männliche Jugendliche bei:

  • erektile Störung
  • hormonelle Störrungen
  • Unfruchtbarkeit
  • Prostatatprobleme
  • Haarausfall
  • Gewichtzunahme
  • Durchblutungsstörungen
  • Herz-Kreilaufprobleme
  • Verdacht auf Pubertätsunregelmässigkeiten
← zurück