Glutenunverträglichkeit & Zöliakie

Die Zöliakie ist eine Autoimmunerkrankung die durch das in vielen Getreidesorten (Weizen, Roggen, Gerste etc.) vorkommende Gluten ausgelöst wird. Sie tritt bei entsprechend genetisch prädisponierten Personen auf und führt zu einer lebenslangen Enteropathie. Es handelt sich somit nicht um eine Allergie. Das Autoantigen bei der Zöliakie ist die Gewebetransglutaminase des Dünndarms im Komplex mit dem über die Nahrung aufgenommenen Gluten.

 

Folgende Antikörperbestimmungen stehen zur Verfügung:

  • Antikörper gegen Gewebetransglutaminase IgG / IgA
  • Antikörper gegen Endomysium IgG / IgA
  • Antikörper gegen deamidiertes Gliadin IgG / IgA

Eine Bestimmung der Werte ist im Blutserum und Stuhl (Kinder) möglich.

← zurückweiter →