Darmcheck für Kinder

„Der Darm ist der Vater aller Trübsal.“ Hippokrates

Kinder sind eine besondere therapeutische Herausforderung in der Sprechstunde, auch für die Eltern. Sie haben häufig aufgrund negativer Erfahrungen mit Therapeuten gewisse Ängste. Besonders vor allem Therapien das „pieksen“ könnte. Nicht immer lässt sich das natürlich umgehen. Häufig gibt es aber auch eine andere Option. Wir haben die Möglichkeit Probleme des Magen-Darm-Bereichs, der Verdauung und des Immunsystems, mittels einer reinen Stuhlprobe zu untersuchen. Anhand der Befragung und Untersuchung ergibt sich das Gesamtbild der Ursache und eine optimale Therapie, dem Alter des Kindes angemessen, kann aufgebaut werden.

Wann wird dieser Darmcheck eingesetzt?

  • Immunschwäche und häufige Infekte
  • chronische Nebenhöhlen-, Rachen- und Mandelinfekte
  • nach Antiobiotikagabe oder schwerer Erkarkung
  • Allergien und allergische Hauterkrankungen
  • Unverträglichkeiten von Lebensmitteln
  • Verdauungsprobleme, chronischer Durchfall oder Verstopfung

Musterbefund

← zurückweiter →