Naturheilkunde bei Reizdarm & Reizmagen / VHS Mannheim

Wann:
28. 04. 2014 um 19:30 – 21:30
2014-04-28T19:30:00+02:00
2014-04-28T21:30:00+02:00

Eine chronische Gastritis wird sehr oft durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht. Privater und beruflicher Stress, falsche Ernährung und chemische Reize haben hier eine ebenso große Bedeutung.
Oft macht die Erkrankung überhaupt keine Beschwerden, erst in fortgeschrittenen Stadien entwickeln sich unspezifische Symptome wie: Appetitlosigkeit , Völlegefühl, Aufstoßen, Übelkeit, Druckgefühl und Schmerzen in der Magengegend.

Aus einer über längere Zeit bestehende Gastritis kann sich ein Magengeschwür entwickeln, die Krankheit sollte also beizeiten behandelt werden. Des Weiteren gibt es Beschwerden, die nicht direkt den Verdauungstrakt betreffen, aber oft mit dem Reizdarm-Syndrom einhergehen, wie:

Psychosomatische Erkrankungen (Ängste, depressive Verstimmungen), Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Rückenschmerzen, Stuhlunregelmässigkeiten

Diagnostische Themenbereiche:

Symptome und optimale Differenzdiagnostik mittels:
• Spezielle Stuhldiagnostik: Vorstellung des modernen „Darmchecks“
• Erweiterte Labordiagnostik
• Klassische bildgebende Verfahren

Naturheilkundliche Themenbereiche:

• Prä- und Probiotika, die gesunde Darmflora
• Akupressur, Akupunktur
• Vitalstoffe, Vitamine
• Pflanzliche Heilmittel, Tees und moderne Pflanzenheilkunde
• Wirbelfehlstellungen im Brustwirbelsäulenbereich und ihr Einfluss auf den Magen-Darmtrakt
• Entspannungsverfahren bei Reizmagen oder Reizdarm
• Injektionen in Akupunkturpunkte: Was ist Homöosiniatrie?

Sie erhalten auch wertvolle Tipps zur Selbshilfe.

Anmeldungen: www.abendakademie-mannheim.de